Juli 2016 Newsletter


 

Liebe Freundinnen und Freunde von Karuna Deutschland e.V.,

im Mai war es endlich so weit: Karuna Deutschland hat die Finanzierungszusage vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung(BMZ) bekommen, um das Maitri Netzwerkprojektdurchzuführen. Wir freuen uns sehr, 12 indische (Frauen-) Organisationen dabei zu unterstützen, sich für Frauenrechte und gegen Gewalt einzusetzen. Das Projekt läuft bis Ende 2019 und hat ein Volumen von 200.000 €. Das BMZ fördert mit 150.000 €, sodass wir zusammen mit Karuna Trust UK noch 50.000 € aufbringen müssen.

Gerade ist Claudia Krüger, unsere langjährige Vorstandsfrau, in Indien unterwegs und war beim Auftakt-Treffen des Maitri Netzwerkprojektes dabei. Sie schreibt:

„Dh. Karunaprabha ist die Leiterin der Hilfsorganisation "Green Tara Foundation", die sich für Frauenrechte in Maharashtra engagiert. Sie hat für heute 12 Partnerorganisationen aus 5 indischen Bundesstaaten eingeladen, um gemeinsam das Maitri Netzwerk für Frauenrechte zu spannen. Die insgesamt 15 Vertreterinnen der Organisationen sind gestandene Projektleiterinnen und kennen sich mit internationalen Projektanforderungen aus. Die Diskussionen waren lebhaft, kollegial und zielorientiert.

Ich wohne zur Zeit bei Karunaprabha, zwei der Vertreterinnen anderer Organisationen hat sie ebenfalls bei sich untergebracht und ihren Mann in der Zeit ausquartiert. Der finanzielle Projektrahmen ist eng gesteckt, gute günstige Hotels sind nicht so leicht zu finden. Daher haben wir hier für zwei Tage im Moment eine sehr lebhafte Frauen-WG.

Es ist für mich eine große Inspiration diesen Frauen zu begegnen und ihr Engagement zu erleben. Sie sind noch immer exemplarische Ausnahmen, denn die meisten Frauen in Indien bleiben weiterhin in der traditionellen Geschlechterrolle gefangen.

Auf meiner Reise mit dem Bus durch Tamil Nadu nach Bangalore, der Shootingstar-IT-Metropole Indiens, konnte ich die gewaltige Schere, die sich in Indien aufspannt, durch das Fenster beobachten. Eben noch saßen Menschen im Staub und formen und brennen mit der Hand Backsteine und plötzlich ragen da hochmoderne Wolkenkratzer auf und Elite-Unis sprießen aus dem Boden. Die Schwächsten bleiben bei dem schnellen Wachstum auf der Strecke. Das Maitri-Netzwerk wird sich irgendwann über ganz Indien spannen. Durch die europäische Unterstützung fließt liebevolle Güte zu denen, die von Gewalt betroffen sind und verbindet uns alle in einem Netzwerk der Menschlichkeit.“

Hier mehr lesen

Nepal: nach dem verheerenden Erbeben im April 2015 und der großen Welle der Hilfsbereitschaft laufen nun endlich die Rehabilitationsmaßnahmen. Es hat monatelang gedauert, bis alle staatlichen Genehmigungen dafür erteilt waren.

Nach der ersten Nothilfe führt unsere Partnerorganisation Green Tara Nepal jetzt ein umfassendes Rehabilitationsprojekt in der besonders betroffenen Region Dhading durch. Green Tara Nepal konzentriert sich besonders auf den Gesundheitsbereich und die Betreuung von jungen Müttern und Kindern. Dank der großzügigen Unterstützung von vielen Spendern –auch über Karuna- arbeitet das Team jetzt auch mit Schulkindern. Die Mitarbeiter helfen den Kindern dabei, ihr Gesundheitsbewußtsein zu stärken und das Trauma des Erdbebens zu überwinden.

Hier mehr lesen 

In Indien hat das neue Schuljahr gerade angefangen. Unser Projektpartner Bahujan Hitaya Amravati hat unter erschwerten Bedingungen den Betrieb der Schulwohnheime für 35 Jungen und 30 Mädchen wieder aufgenommen.

Nachdem im letzten Jahr das neue Hostel für Mädchen eingeweiht wurde, ist nun der Neubau für die Jungen im Gange. Dieser war unerwartet plötzlich notwendig geworden und ist noch nicht komplett fertig. Also wird improvisiert. Die Fertigstellung ist auch noch nicht komplett finanziert. Dieses Projekt unterstützen wir zusammen mit Karuna Trust und der unermüdlichen Sponsorin Olga Wolf und ihrer Firma Solera/Audatex.

Hier mehr lesen

Auch in das Wohnheim für die Pardhi Nomaden sind die Kinder nach den Ferien zurückgekehrt.

Hier ist ein gut gemachter (dank Amy von Karuna Trust), kurzer und wirklich sehenswerter Film (5 Minuten) über die Lebensumstände der Pardhi Nomaden.

Herzliche Grüße,

Susanne Traud-Dubois und das Team von Karuna Deutschland e.V.

Kennen Sie schon DanaCards?
Alle Erlöse fließen in unsere Hilfsprojekte!
Infos unter: www.danacards.de
 Kontakt Impressum
 Karuna Deutschland e.V. 
 Herkulesstraße 13a, 45127 Essen
 E-Mail: info@karunadeutschland.org
 Website: www.karunadeutschland.org 

 Susanne Traud-Dubois (Vorstandsmitglied)
 Herkulesstraße 13a
 45127 Essen
 Vereinsregister Nr.: VR 4760
 Steuernummer: 111/5782/3008
 Realisation: www.diebecker.de

 Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr bekommen möchten, klicken Sie bitte hier abmelden

 

 

Bildergebnis für find us on facebook logo transparent